Jagdliches Schießen

Ausschreibung zum Qualifikationsschießen 2019 für Kombiniertes- und Kurzwaffenschießen

Das Präsidium des LJV Hessen hat im Jahr 2019 zum Erwerb der DJV-Schießleistungsnadel bis einschließlich Gold für Lang- und Kurzwaffenschießen und zur Qualifikation für die Teilnahme an der Landes- und Bundesmeisterschaft im jagdlichen Schießen 2019 folgende Qualifikationsschießen angesetzt:

1. Samstag, 06.04.2019 und Sonntag, 07.04.2019

Ab 09.00 Uhr, Kreisjagdverein Hersfeld. 
Büchsen-, Flinten- und Kurzwaffenschießen.
Schießstand: „Im Kessel“ bei Friedewald.

Anmeldung möglichst per E-Mail bis 24.03.2019

an: Stephan Heckeroth, Tränkebergstr. 14, 36199 Rotenburg, Mobil: 0172/6734296,
E-Mail: stephanheckeroth@freenet.de

Übungsschießtermine: Mittwoch, 03.04.2019 von 16.00 – 19.00 Uhr.

Bankverbindung: Sparkasse Hersfeld-Rotenburg, IBAN: DE55 5325 0000 0000 0474 27.


2. Samstag, 13.04.2019 und Sonntag, 14.04.2019

Ab 09.00 Uhr, Jagdverein Diana Hünfeld.

Büchsen-, Flinten- und Kurzwaffenschießen.
Schießstand: „An der Rosskuppe“ in Hünfeld-Dammersbach.

Anmeldung bis 30.03.2019

an: Matthias Möller, Kronhofstr. 15, 36119 Neuhof, Mobil: 0170/5182681
E-Mail: landesmeisterschaft@jvdiana.de

Übungsschießtermine: Ab 20.03.2019 jeden Mittwoch von 14.00 – 18.00 Uhr.

Bankverbindung: Sparkasse Fulda, IBAN: DE04 5305 0180 0070 0339 42.


3. Samstag, 27.04.2019 und Sonntag, 28.04.2019

Ab 09.00 Uhr, Jagdclub St. Hubertus Frankfurt.
Büchsen-, Flinten- und Kurzwaffenschießen möglich.
Schießstand: Frankfurt-Schwanheim, Schwanheimer Bahnstr. 115,
60529 Frankfurt,
Tel. Schießstand: 069/357667.

Anmeldung bis 14.04.2019

an: Christian Beisiegel, Im Wiesengrude 79, 55593 Rüdesheim, Tel. gesch.: 0671/68802,

Handy: 0171/2141992, E-Mail: beisiegel-hubertus.frankfurt@web.de

Übungsschießtermine: Ab dem 15.03.2019 jeden Freitag von 15.00 – 18.00 Uhr ausgenommen Feiertage und für Gruppen nach Vereinbarung.

Bankverbindung: Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück, IBAN: DE51 5609 0000 0102 0407 51.


4. Sonntag, 12.05.2019

Ab 09.00 Uhr, Kreisjagdverein Eschwege.
Büchsen- und Flintenschießen.
Schießstand: „Im Schelmengraben“ bei Wanfried.

Anmeldung bis 04.05.2019

an: Roland Mangold, Wassergraben 12, 37276 Meinhard-Frieda, Tel.: 05651/60660,

Fax: 05651/338787, Handy: 0176/61591886, E-Mail: roland@mangold-world.net

Übungsschießtermine: Am 01.05. und 08.05. jeweils ab 17.00 Uhr.
Bankverbindung: VR Bank Werra-Meißner,

IBAN: DE49 5226 0385 0001 8480 11, BIC: GENODEF1ESW.


5. Samstag, 18.05.2019 und Sonntag, 19.05.2019

Ab 09.00 Uhr, Jagdverein Hubertus Gießen.
Büchsen-, Flinten- und Kurzwaffenschießen.
Schießstand: Pohlheim/Garbenteich.

Anmeldung per E-Mail bis 08.05.2019.

an: Barbara Michalski, Tel.: 0172/6736600, E-Mail: barbara@michalski.de

Für organisatorische Fragen: Hans Jörg Schwan, Tel.: 0171/6309171.

Übungsschießtermin: 17.05.2019 von 15.00 – 19.00 Uhr.

Sonstige Trainingstage entnehmen Sie bitte der Homepage des JV Gließen unter www.hubertus-giessen.de

Bankverbindung JV Hubertus Gießen, Sparkasse Gießen, IBAN: DE40 5135 0025 0245 0029 79.


6. Samstag, 25.05.2019 und Sonntag, 26.05.2019

Ab 09.00 Uhr, Jagdclub St. Hubertus Frankfurt.
Büchsen-, Flinten- und Kurzwaffenschießen möglich.
Schießstand: Frankfurt-Schwanheim, Schwanheimer Bahnstr. 115, 60529 Frankfurt,
Tel. Schießstand: 069/357667.

Anmeldung bis 12.05.2019

an: Christian Beisiegel, Im Wiesengrude 79, 55593 Rüdesheim, Tel. gesch.: 0671/68802,

Handy: 0171/2141992, E-Mail: beisiegel-hubertus.frankfurt@web.de

Übungsschießtermine: Ab dem 15.03.2019 jeden Freitag von 15.00 – 18.00 Uhr ausgenommen Feiertage und für Gruppen nach Vereinbarung.

Bankverbindung: Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück, IBAN: DE51 5609 0000 0102 0407 51.


7. Samstag, 15.06.2019 und Sonntag, 16.06.2019

Ab 09.00 Uhr, Jagdverein Diana Hünfeld.

Büchsen-, Flinten- und Kurzwaffenschießen.

Schießstand: „An der Rosskuppe“ in Hünfeld-Dammersbach.

  Anmeldung bis 01.06.2019

an: Matthias Möller, Kronhofstr. 15, 36119 Neuhof, Mobil: 0170/5182681 E-Mail: landesmeisterschaft@jvdiana.de

Übungsschießtermine: Ab 20.03.2019 jeden Mittwoch von 14.00 – 18.00 Uhr.
Bankverbindung: Sparkasse Fulda, IBAN: DE04 5305 0180 0070 0339 42.


Teilnahmeberechtigt am Langwaffenschießen sind nur Jagdschützen, die mindestens die DJV-Schießleistungsnadel in Bronze besitzen. Der Erwerb der DJV-Schießleistungsnadel in Bronze ist im Rahmen der Qualifikationsschießen (jeweils in der ersten Rotte) möglich.

Die Ausgbabe/Erlangung von Schießleistungsnadeln ist auch für ausländische Gäste, gegen Übernahme der Kosten, möglich.

Melden sich für ein Qualifikationsschießen mehr Teilnehmer als an zwei Tagen durchschießen können, so beginnt das Qualifikationsschießen bereits am Freitag.

Die angegebenen Meldeschlussfristen sind unbedingt einzuhalten. Nach Ablauf der Meldefrist ist keine Meldung mehr möglich. Es sind keine Schießkarten mehr auszufüllen, da alle auszurichtenden Vereine mit dem Schießprogramm arbeiten. Die Qualifikationsschießen finden unter Aufsicht des Landesschießobmanns oder seiner Stellvertreter statt. Das Startgeld beträgt für das Langwaffenschießen 20,- € und für das Kurzwaffenschießen 12,- €.

Es wird nach der DJV-Schießvorschrift in der geltenden Fassung geschossen.

Jeglicher Betrug, auch Betrugsversuch, führen ohne Verwarnung zum Ausschluss vom Schießen und allen weiteren Qualifikations- sowie der Landes- und Bundesmeisterschaftsschießen im Jahre 2019. Beim Flintenschießen darf die Schrotladung 24 g nicht überschreiten. Die Anschlagmarkierung muss ca. 25 cm lang, ca. 2 cm breit und dauerhaft auf der Anschlagsseite der Schießjacke oder Schießweste angebracht sein (Kreidestriche etc. sind nicht zulässig). Wechselchokes sind zulässig, Laufwechsel bleiben verboten. Chokes gleicher Bauart müssen verwendet werden. Die Zeitbegrenzung für Rehbockscheibe, stehende Überläuferscheibe und Fuchsscheibe beträgt 30 Minuten. Die Schießleitung achtet auf zügiges Durchschießen der einzelnen Bedingungen. Leuchtpunkte auf Kurzwaffen und Flinten sind nicht zugelassen.

Mit der Meldung an den jeweiligen Beauftragten des ausrichtenden Vereins ist das Startgeld – Reuegeld auf das angegebene Konto zu entrichten. Bei der Meldung ist die Leistungsklasse anzugeben. Die an die Jagdschützen ausgegebenen Startzeiten sind verbindlich. Die ausgegebene Startnummer hat jede/r Jagdschütze/in gut sichtbar auf dem Rücken anzubringen.

 

Qualifikation zur Teilnahme an der Landesmeisterschaft im jagdlichen Schießen 2019:

Auf Vorschlag der Schießobleute der hessischen Jagdvereine können an der Landesmeisterschaft im jagdlichen Schießen 2019 des LJV Hessen nur solche Jagdschützen teilnehmen, die im Kombinierten Schießen (Büchsen- und Flintenschießen) an zwei und Kurzwaffe an einem Qualifikationsschießen teilgenommen haben und Mitglied in einem Jagdverein des LJV Hessen sind.

Zulassungs-Definition für Büchsen

DJV-Schießvorschrift vom 01.04.2015. Die Maße sind außer Kraft gesetzt!

Zugelassen sind nur Jagdwaffen handelsüblicher Bauart mit einer Sicherung und/oder Handspannung und beliebiger Abzugseinrichtung. Das Gewicht der Waffe, einschließlich der Zielvorrichtung, darf 5 kg nicht überschreiten. Mehrlader müssen bei Wettbewerben als Einzellader verwendet werden. Schaftrücken und Schaftkappen dürfen eine Verstellmöglichkeit aufweisen. Diese darf aber im Wettkampf zwischen den einzelnen Disziplinen nicht verstellt werden (es gelten die Vorschriften zum Büchsenschießen, Ziff. 3 entsprechend der aktuellen DJV-Schießvorschrift). Andere Verstellmöglichkeiten oder Anbauten am Schaft sind nicht gestattet. Lochschäfte sind, soweit sie den restlichen Bedingungen dieser Vorschrift entsprechen, erlaubt. Die bisherigen Maße gemäß alter DJV-Schießstandordnung sind außer Kraft gesetzt. Nicht erlaubt sind Handstops, skelettierte Schäfte, Hackenkappen, etc. Der Vorderschaft und der Bauch des Hinterschaftes müssen in geraden Linien geformt sein. Alle Bedingungen des Büchsenschießens müssen mit ein und derselben Waffe und demselben Zielfernrohr geschossen werden, es sei denn, eine Waffe fällt während des Schießens infolge Waffenstörung aus. Die Patronen müssen mindestens eine Hülsenlänge von 35 mm haben. Das Mindestkaliber ist .22 Hornet.

Weitere Termine

Die hessischen Landesmeisterschaften im jagdlichen Schießen werden vom 28. Juni bis 30. Juni 2019 auf dem Schießstand des Jagdvereins Hünfeld durchgeführt.

Meldungen für die Landesmeisterschaften ausschließlich an die Geschäftsstelle des LJV Hessen richten.

Die Bundesmeisterschaft im jagdlichen Schießen findet vom 4. September bis 7. September 2019 in Liebenau statt.

Das Schießen der DJV-Schießleistungsnadel Sonderstufe Gold findet am 25./26.05.2019 in Stuttgart und vom 20.06. – 22.06.2019 in Liebenau statt.

Download: Ausschreibung 2019

Download: Termine Qualifikationsschießen 2019