Der neue Vorstand des LJV Hessen e. V. auf dem Landesjägertag 2017 in Lorsch. Foto: Markus Stifter

Kurzmeldung zum Landesjägertag 2017 in Lorsch

Der Landesjagdverband Hessen e. V. feiert sein 70-jähriges Jubiläum und beginnt eine neue Epoche: Der LJV ist ab 2018 unabhängig von der institutionellen Förderung des Umweltministeriums +++ Prof. Dr. Jürgen Ellenberger einstimmig für vier weitere Jahre gewählt +++ Neuer Vorstand im Amt +++ Ministerpräsident Volker Bouffier verspricht Schalldämpfer für Jäger ab Sommer 2017 und signalisiert weitere Gesprächsbereitschaft zur Schonzeitenregelung von Waschbär und Fuchs
Ein ausführlicher Bericht folgt im Hessenjäger.

Prof. Dr. Jürgen Ellenberger (Präsident LJV Hessen)

Vorwort Mai 2017

Die Jagd- und Schonzeiten gelten in Hessen weiterhin. Die Ausnahmegenehmigung gilt nur für den Jagdbezirk Tann-Heide in der Hessischen Rhön. Foto: Rolfes/DJV

Hessenschau vom 10. Mai 2017: Waschbär-Schonzeit gilt weiterhin

Am Mittwoch, 10. Mai 2017 wurde in der Hessenschau über das Birkwild-Projekt in der Hessischen Rhön berichtet. Für den Jagdbezirk Tann-Heide hat das HMUKLV eine Ausnahmegenehmigung erteilt und die Schonzeit für Fuchs, Waschbär, Marderhund und Mink zum 31.08.2017 aufgehoben.
Die Ausnahmegenehmigung gilt nur für diesen Jagdbezirk.

Für alle anderen Reviere gelten die Jagd- und Schonzeiten unverändert.
Hessenschau vom 10.05.2017 „Dem Waschbär geht es an den Kragen“

Foto: Walter Betke

Wolf in Waldeck unterwegs

Am Donnerstag, 27. April, wurde abends in Nordhessen ein Wolf gesichtet. Er war auf einem Feld zwischen Dehringshausen und Nieder-Waroldern unterwegs. Zwei Privatpersonen hatten das Tier entdeckt, fotografiert und die Polizei verständigt.

Der diesjährige Landesjägertag findet am Samstag, 13. Mai 2017 in der Nibelungenhalle in Lorsch statt.

Einladung zum Landesjägertag in Lorsch

Der Landesjagdverband Hessen e. V. lädt alle Mitglieder und Interessierte zum Hessischen Landesjägertag mit Landestrophäenschau am:


Samstag, 13. Mai 2017 ab 10.00 Uhr
in der Nibelungenhalle, Justus-Liebig-Str. 25, 64653 Lorsch ein

Download: Einladung und Programm Landesjägertag 2017

Das der in Frankfurt-Praunheim erlegte Fuchs eine Tollwutinfektion hatte, ist laut Experten eher unwahrscheinlich.

Tollwutwarnung in Frankfurt

Verschiedene Medien berichteten über einen „Tollwutverdacht“ in Frankfurt. Eine Frau soll am Mittwochabend 26.04.2017 von einem „wild gewordenen“ Fuchs attackiert worden sein. Die Polizei hat das Tier erlöst und sprach von einem Tollwut-Verdachtsfall. Nach Auskunft eines Behördenvertreters wurde das Tier zur Untersuchung in das Hessische Landeslabor eingesendet.

2016 war ein gutes Hasen-Jahr: Mehr Zuwachs als Verluste
Quelle: Rolfes/DJV

Hasentaxation in Hessen: Zu Ostern sind die Hasen los

In zahlreichen hessischen Revieren sind derzeit die Jäger auf der Pirsch – allerdings nicht mit der Flinte sondern mit großen Suchscheinwerfern, Papier, Bleistift und Zählgeräten. In den Abendstunden zählen sie Hasen auf freien Feldflächen.

Feuerwaffen-Richtlinie Quelle: DJV

Europäisches Parlament stimmt Feuerwaffen-Richtlinie zu

Das Europäische Parlament hat gestern in Straßburg der umstrittenen Reform der EU-Feuerwaffenrichtlinie zugestimmt. Der ursprüngliche Entwurf der EU-Kommission wurde deutlich entschärft. Der jetzt beschlossene Kompromiss ist zwar anwenderfreundlicher, enthält aber immer noch eine Reihe von fragwürdigen Maßnahmen. Der ursprünglichen Idee, nämlich europaweiter Terrorismusbekämpfung, wird die geplante Reform nicht gerecht.

Einfach erklärt: Wie funktioniert die Sozialwahl? Quelle: DJV

Sozialwahl 2017 (SVLFG):
Jagdpächter, geht wählen!

Seit Jahren steigt der Beitrag, den Jagdpächter und Eigenjagdbesitzer an die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) entrichten müssen – allerdings ohne, dass die Leistung steigt. Vertreter der Jagd haben sich nun erstmalig mit der Liste 11 zur Wahl in den Wahlausschuss der SVLFG gestellt, um künftig mitzureden. Um die Jagdvertreter im Mai wählen zu können, müssen sich stimmberechtigte Jagdpächter, Mitpächter und Ehepartner registrieren.