Johannes Lang (Arbeitskreis Wildbiologie), Helmut Nickel (LJV Vorstand), Rolf Becker (LJV) und Karl Apel vom HMUKLV (von links). Foto: Markus Stifter

Informationsschulung Hasentaxation in Lich

Der LJV veranstaltet im August drei Informationsschulungen zur Herbsttaxation des Feldhasen.
Zum Auftakt begrüßte LJV-Vorstandsmitglied Helmut Nickel knapp 40 Teilnehmer im mittelhessischen Lich.

Quelle: SVLFG

SVLFG: Umlage im dritten Jahr stabil

Wie die SVLFG mitteilt, werden im August die Beitragsrechnungen der Berufsgenossenschaft verschickt. Der Hebesatz bleibt mit 6,23 Euro pro Berechnungseinheit gegenüber dem Vorjahr unverändert.

Grünbrücke in Küchen Foto: Rolf-W. Becker/LJV Hessen

Jäger kämpfen erfolgreich für Grünbrücken an der A 44

Die Autobahn A 44, die derzeit durch das nordhessische Bergland zwischen Kassel und Eisenach gebaut wird, fügt der empfindlichen Naturlandschaft der nordosthessischen Mittelgebirge erhebliche Schäden zu. Vor allem aber zerschneidet sie einen der letzten bisher unzerschnittenen Naturräume Hessens.

Vom 6.-9. September richtet´der DJV die Bundesmeisterschaft im jagdlichen Schießen in Garlstorf aus. Foto: Kapuhs/DJV

Bundesmeisterschaft im jagdlichen Schießen 2017 in Garlstorf

Der Deutsche Jagdverband (DJV) richtet vom 6. bis 9. September 2017 die Bundesmeisterschaft im jagdlichen Schießen aus. Auf dem Schießstand im niedersächsischen Garlstorf treten die qualifizierten Teilnehmer in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an.

Prozession von Raupen des Eichenprozessionsspinners (Quelle: FVA Baden-Württemberg)

Vorsicht vor dem Eichenprozessionsspinner!

Die SVLFG informiert: Wer sich jetzt im Wald oder am Waldrand aufhält, sollte nicht nur die Gefährdung durch Zecken im Auge behalten, sondern auch auf die Raupen und Gespinste der Ei-chenprozessionsspinner achten – auch dort, wo die unscheinbaren Nachtfalter bereits in den Vorjahren aufgetreten sind.

Die SVLFG fördert präventive Maßnahmen, wie beispielsweise aktiven Gehörschutz. Foto: Markus Stifter

SVLFG zahlt Zuschuss bis 100 € z. B. für Gehörschutz

Wichtig: Die Antragstellung ist ab 1. August 2017 möglich, insgesamt stehen 200.000 € zur Förderung zur Verfügung, die Vergabe erfolgt in der Reihenfolge der Antragstellung, pro Produkt und Betrieb (Jagdrevier) werden maximal 100 € ausgezahlt. Alle Details und Bedingungen finden Sie in diesem Artikel.

Wolf oder Schäferhund? Es bleibt abzuwarten, ob weitere Hinweise gefunden werden. Quelle: Forstamt Reinhardshagen

HMUKLV: Mögliche Wolfssichtung im nordhessischen Reinhardswald

Hessische Forstbeamte und Jäger haben am 3. und 4. August 2017 im Südteil des Reinhardswaldes zwischen Holzhausen, Gahrenberg, Hann. Münden und Wilhelmshausen ein frei laufendes wolfsähnliches Tier in der Größe eines Schäferhundes gesichtet.

Nicht nur junge Feldhasen, sondern auch andere kleine Säugetiere sowie Vögel fallen wildernden Hauskatzen zum Opfer. Quelle: DJV

Von Spatzen und Katzen

Ausgesetzte Haustiere richten in der Tierwelt oft erheblichen Schaden an. Der DJV appelliert zum Internationalen Tag der Katze am 8. August 2017 an das Verantwortungsbewusstsein von Haustierhaltern.