Das FWR reagiert mit Entsetzen auf den Amoklauf und fordert eine schnelle Aufklärung. Quelle: Fleischmann/Unsplash/DJV

Das Forum Waffenrecht fordert umfassende und schnelle Aufklärung des Amoklaufs in Heidelberg. Die Tatwaffen hätten nach geltendem Recht nicht anonym erworben werden dürfen. Rufe nach Verschärfung des Waffenrechts sind nicht zielführend.

Regierungspräsidium Kassel, Fotoquelle: RP Kassel

Klarstellung zur Jungjägerausbildung und -prüfung der Oberen Jagdbehörde

Aufgrund der in den vergangenen Wochen verschärften Coronavirus-Schutzverordnung des Landes Hessen haben wir die Obere Jagdbehörde beim Regierungspräsidium Kassel hinsichtlich der laufenden Vorbereitungskurse sowie zur anstehenden Jägerprüfung im Frühjahr um Klarstellung gebeten.

Quelle: Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Geflügelpest in Hessen bestätigt

Wie das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV) am 19.01.2022 mitteilte, wurden in den Landkreisen Gießen (Hungen-Steinheim) und Main-Kinzig (Kinzigsee) zwei Geflügelpestfälle bei Wildgänsen nachgewiesen. Das Friedrich-Loeffler-Institut habe den Nachweis gestern bestätigt.

LJV-Pressesprecher Markus Stifter freut sich auf zwei spannende Seminarabende mit Ihnen und einen interessanten Erfahrungsaustausch. Foto: Sebastian-Matthias.de

LJV-Seminarreihe „Die erfolgreiche Pressemitteilung“ startet im Februar

Schon zeitig im Jahr ergeben sich zahlreiche Themen, über die wir in den regionalen Medien berichten können. Bereits im Februar beginnen vielerorts die Rebhuhnzählungen, es folgen die Feldhasentaxationen oder auch Aktionen wie „Müll sammeln im Revier“, die Pressevertreter gerne aufnehmen.

Archivfoto: Markus Stifter

Jagdmesse Alsfeld verschoben

Wie die Geschäftsführung der Messe Jagen Fischen Offroad mitteilte, wird der ursprünglich geplante Termin aufgrund der Entwicklung der Corona-Pandemie in den Mai verschoben.