Jagdpachtvertrag
Beim Abschluss oder der Verlängerung von Pachtverträgen sollte eine ASP-Klausel in den Vertrag eingefügt werden.
Foto: Markus Stifter

Der LJV Hessen ist in der „ASP-Expertengruppe“ des HMUKLV vertreten. Geschäftsführer Alexander Michel beantwortet im Interview Fragen zur aktuellen Situation der ASP und gibt wichtige Hinweise, die beim Neuabschluss oder der Verlängerung von Jagdpachtverträgen unbedingt beachtet werden sollten.

Darstellung der einzelnen Rotwildgebiete in Hessen. Quelle: Becker/LJV

Rotwild-Genetik: Untersuchungen des Arbeitskreises Wildbiologie bestätigen die erhobenen Daten des LJV

Das Rotwild ist die größte heimische Wildart und lebt im Rudel in großen Waldgebieten. Diese Rotwildgebiete sind häufig durch Bundesstraßen oder Autobahnen voneinander getrennt, ein genetischer Austausch ist somit unmöglich. Die Folge: Eine immer kleiner werdende genetische Basis und hohe Inzuchtgrade gefährden die Vielfalt des größten einheimischen Säugetieres und bringen einen Verlust von Gesundheit und Fitness mit sich.

Hier kickt keiner mehr: Das Schwarzwild hat auf dem Platz großflächig gebrochen. Quelle: SCC Juno Burg

Schwarzwild zerstört Fußballplatz in Herborn-Burg: Spendenaufruf!

An Fußballspielen ist auf dem Platz des SCC Juno Burg momentan nicht zu denken. Das Schwarzwild hat auf dem Platz großflächig gebrochen. Der Verein der Jäger des Dillkreises und der LJV Hessen unterstützen den Verein durch fachkundigen Rat und rufen zu einer Spende auf.

Beispielfoto Grünbrücke in Küchen
Foto: Rolf-W. Becker/LJV Hessen

Grünbrücke an der neuen A 49 wächst

Wie die HNA berichtet, liegen die Brückenarbeiten der Autobahn 49 voll im Zeitplan. Auf der Stahlbrücke an der Landesstraße zwischen Schlierbach und Elnrode im Schwalm-Eder-Kreis wachsen die Seiten der 60 Meter breiten Grünbücke.

weiter zum Artikel in der HNA

Der LJV Hessen wünscht allen Mitgliedern und Freunden der Jagd ein frohes Weihnachtsfest. Foto: Markus Stifter

Der LJV wünscht ein gesundes und glückliches Jahr 2018!

Liebe Jägerinnen und Jäger,
wir danken Ihnen herzlich für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Jahr 2017. Gemeinsam konnten wir einiges erreichen und sind hochmotiviert für die Aufgaben, die uns im neuen Jahr erwarten.

Quelle: Markus Stifter/LJV

Wildwarnreflektoren werden wieder genehmigt

Im Streit zwischen Hessen Mobil und dem Landesjagdverband Hessen, ob die blauen Wildwarnreflektoren weiterhin an Straßenleitpfosten genehmigt und angebracht werden, konnte nun eine Einigung erzielt werden.

Newsletter-Anmeldung