Jagd- und Schonzeiten in Hessen

Änderungen der Hessischen Jagdverordnung:

Der Jungwaschbär ist ab dem 25.02.2020 wieder ganzjährig bejagbar.

Ab dem 01.04.2020 gilt zusätzlich:

  • Juvenile Marderhunde sind ganzjährig bejagbar
  • Juvenile Füchse sind ganzjährig bejagbar
  • Steinmarder sind vom 16. Oktober bis zum 28. Februar bejagbar
  • Blässhühner sind vom 1. Oktober bis 15. Januar, soweit sie nicht nach Abs. 3 Satz 2 zu verschonen sind, bejagbar.

Am 04.04.2020 wurden folgende Änderungen der Hessischen Jagdverordnung im Gesetz- und Verordnungsblatt des Landes Hessen verkündet.

Es gelten jetzt folgende Änderungen:

  • Rotwild: Schmalspießer und Schmaltiere sind künftig vom 1. April (statt ab dem 1. Mai) bejagbar
  • Dam- und Sikawild: Schmalspießer und Schmaltiere sind nun vom 1. April bis 31. Mai und vom 1. August bis 31. Januar bejagbar
  • Muffelwild: Jährlingswidder und Schmalschafe: vom 1. April bis 31. Mai und vom 1. August bis 31. Januar
  • Rehwild: Schmalrehe vom 1. April bis 31. Januar, Rehböcke vom 1. April bis 31. Januar

 Jagd- und Schonzeiten Hessen (Stand 22.04.2020):

Download: Jagdzeiten in Hessen, Stand: April 2020

 

Weiterführende Links: Nachsuchengespanne, Streckenlisten usw. finden Sie auf der Webseite der Oberen Jagdbehörde Hessen.

Download: Hessische Jagdverordnung (HJagdV) gültig ab 01.04.2016