Wildschadensregulierung

Grünlandschäden vom Schwarzwild
Jährlich wiederkehrende Schwarzwildschäden sind ein Ärgernis für Landwirte und Jagdrechtsinhaber. Foto: Dr. Günther Lißmann

Schwarzwildschäden erzeugen Missstimmung

  1. Teil: Verfahrensablauf für die Wildschadensregulierung

Jährlich umfangreich wiederkehrende Schwarzwildschäden in landwirtschaftlichen Kulturen sind ein endloses Ärgernis für Landbewirtschafter und Jagdrechtsinhaber. Wie die Wildschadensanmeldung bei der Gemeinde und das folgende förmliche Vorverfahren rechtlich einwandfrei durchzuführen sind, erklärt Dr. Günther Lißmann, Sachverständiger beim Regierungspräsidium Kassel.

 

Downloads:

Die aktuellen Richtwerte zur Ermittlung von Aufwuchsschäden Marktfrüchte (ökologische Erzeugung) sowie zu Futterpflanzen und Grünland finden Sie auf der Homepage der Regierungspräsidiums Kassel.

Linkverweis: RP Kassel