Stockentenerfassung

Fotos: Rolfes/DJV

Die Stockentenerfassung im Rahmen des Niederwildmonitorings in Hessen

 

Mit Hinweisen zur Einsendung von Entenschwingen an den Arbeitskreis Wildbiologie

Bitte senden Sie die Stockentenschwingen an:

Klinik für Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische
Arbeitskreis Wildbiologie
Entenmonitoring
Frankfurter Straße 91

35392 Gießen

Download: Hinweise zur Stockentenerfassung

Einsendung über die Veterinärämter möglich

Ab sofort können Entenschwingen auch über die Veterinärämter der Landkreise an den Arbeitskreis Wildbiologie gesendet werden.

Wichtig bei der Abgabe beim Veterinäramt:
Zur sicheren Zuordnung der Proben sollte zusätzlich zur Beschriftung der Schwingen mit Erlegunsdatum und Hegegemeinschaft das beiliegende Blatt gut sichtbar an der Außenseite der Tüte / des Kartons angebracht werden.

Download: Entenschwingen-Begleitschein

AKW_Hinweise zur Einsendung von Entenschwingen 2017_final